SP.ezialitäten

In meinen 20 Jahren als Trainer und Business Coach habe ich eine unglaubliche Vielzahl an Themen und Zielgruppen begleiten dürfen, doch inzwischen haben sich für mich diese 4 Felder als meine "SP.ezialitäten" herauskristallisiert... 

Mit sich selbst und mit anderen besser klar kommen ist eine Frage der Interaktions-Kompetenz. Bei sich selbst anzufangen, bevor man seinen Fokus zu sehr auf andere richtet, macht in den meisten Fällen Sinn. Und so biete ich Ihnen ein breites Set an Methoden der Selbst-Reflexion und der Selbst-Steuerung (Ich-Kompetenz) - ob PersönlichkeitSP.rofile wie DISG, 9levels oder das Reiss Motivation Profile, ob Coaching-Techniken oder gezieltes Verhaltenstraining. Den Erfolg bestimmen Sie.
Und wenn es dann in die Interaktion mit anderen 1:1 (Du-Kompetenz) oder auch 1:x (Wir-Kompetenz) geht bzw. es meistens auch darum geht, das ganze in einem bestimmten (herausfordernden) Kontext zielführend zu gestalten (System-Kompetenz), dann freue ich mich darauf mit Ihnen ein passgenaues TrainingSP.rogramm für Sie zu kreieren und in enger Abstimmung mit Ihnen zu begleiten...

Mögliche Themen:

> Motivation und Persönliche Ziele

> Kommunikation und Konflikte

> Präsentation und Verkauf

> Zusammenarbeit und Teamentwicklung

> Führen und geführt werden

> Werte und Entwicklung

...

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Stimmt - aber welche? Und so ist es häufig bei Methoden, dass es neben der Wirkungskraft eben auch noch um die Zielgenauigkeit geht. Denn sonst verpufft die Wirkung oder geht sogar in die völlig falsche Richtung. Und das hat meistens ganz viel mit Ihnen persönlich zu tun. Sind Sie (ziel-)klar? Sind Sie authentisch? Ist das alles (Inhalt und Verpackung) echt Ihres? Kauft Ihnen das der Gegenüber echt ab? Und treffen Sie dabei auch noch seinen Geschmack? Für den Fall, dass es hier noch etwas zu optimieren gibt, bin ich gerne an Ihrer Seite, um herauszufinden, was es dazu für Sie noch braucht. Gerne krame ich dazu mit Ihnen gemeinsam in meinem Fundus an Erfahrungen, schätze es aber noch viel mehr, wenn wir uns die Zeit nehmen können, vielleicht auch etwas ganz neues, einzigartiges (MERK-würdiges) für Sie individuell zu entwickeln und Maß zu schneidern...immer mit dem Ziel: Walk your talk - and hit the target.

Mögliche Themen:

> Auftreten, Haltung und Wirkung

> Medienkompetenz - zielorientierter Einsatz

> Visual Power - Flipcharts mit Pfiff

> Magie der Sprache

> Lebendige Präsentationen - auch bei Großgruppen

...

Die erste "bittere" Erkenntnis: Lernen hört nie auf! Und die zweite: jeder lernt anders. Allein schon hiermit lassen sich viele Lern-Settings in Betrieben und auch Bildungseinrichtungen in Frage stellen.... Denn so bedeutend wie Lernen für uns als Individuum und erst recht für uns als Gemeinschaft ist, so wenig wird häufig das Lernen wirklich verstanden und damit auch nur ungenügend wertgeschätzt.

Mit "Frontalbetankung" und "One size fits all" kommt man bei Nicht-Maschinen, also Menschen (wenn haben Sie in der Regel vor sich sitzen?) nur recht begrenzt weit. Gleichzeitig wird von den meisten Beteiligten viel zu wenig hinterfragt, was denn noch alles möglich wäre...

Bühne frei für das Lebendige Lernen - Lebendige Konzepte, Settings und Methoden mit Sinn! Kommen Sie mit Ihrem Methodenkoffer vorbei und packen Sie fleißig ein... oder ich komme auch gerne zu Ihnen.

Mögliche Themen:

> Lern- und Lehrtypen - was bin ich?

> Nachhaltige Lernmethoden für alle Sinne

> Lernatmosphäre und Lernumfeld

> Spielerische Lernformate für Einzelperson und Gruppen

> Konzeptberatung und Didaktik Coaching

> LEGO Serious Play (LSP) in der Anwendung

...

Zwei Begriffe die jeder für sich genommen schon äußerst komplex und schwer zu steuern ist - in der Kombination: echt heftig. Vor allem wenn es bei der Veränderung um den/die Menschen dabei geht. Denn diese "kleinen Systeme" innerhalb der vielen anderen Systeme drumherum entwickeln ein Geflecht an Wechselwirkungsbeziehungen, der man mit  einfacher Logik und linear-kausaler Herangehensweise nicht Herr werden kann (wenn das überhaupt das Ziel sein soll). Vielmehr ist das Denken in "Interventionen" und das "Steuern in iterativen Lernschleifen" ein häufig adäquateres Mittel. Und genau hier möchte ich gerne mit Ihnen bzw. den betroffenen Personen ansetzen: bei der Sichtweise, der Haltung hinsichtlich Systemen (auch wenn die Systeme "Mitarbeiter" oder "Nachbar") heißen. Allein dadurch lassen sich viele hervorragende Methoden (und die gibt es reichlich) in ihrer Wirkungskraft nochmal vervielfachen. Die richtige Mischung aus "dose, set und setting" - dann macht es "WOOMP".

Mögliche Themen:

> Systeme und Interventionen

> Transferorientierung & Performance

> Managing Diversity - die Unterschiedlichkeiten nutzen

> Zukunftswerkstatt & Appreciative Inquiry

> Werte und Kulturen

...

© 2018 by SP. Proudly created with Wix.com.